An der Universität Wien (mit 20 Fakultäten und Zentren, 184 Studienrichtungen, ca. 10.400 Mitarbeiter*innen und fast 90.000 Studierenden) ist ab 01.11.2022 die Position eines*einer

Projektmitarbeiter*in technische*r Assistent*in (FWF)
am Department für Pharmazeutische Wissenschaften

bis 30.04.2025 zu besetzen.


Kennzahl der Ausschreibung: 13518

Wollen Sie unsere krankheitsrelevante und biomedizinische Forschung an chronischen Schmerzen unterstützen?

Wollen Sie in einem interdisziplinären, dynamischen und kollaborativen Umfeld an der Universität Wien arbeiten?

Dann werden Sie als technische*r Assisent*in Teil unseres Teams in der Division für Pharmakologie und Toxikologie.



Unsere biomedizinische und translational ausgerichtete Forschung beschäftigt sich mit den molekularen Mechanismen der Entstehung von akuten und chronischen Schmerzen. Wir suchen für unser Labor eine/n "technischen Assistent/in" mit Erfahrung in molekularbiologischen und biochemischen Methoden. Ihr Aufgabenbereich umfasst biochemische Versuchstechniken (Zell-Lysate, Protein-Solubilisierung) sowie die Vorbereitung von Protein-Proben für quantitative Massenspektrometrie.



Anforderungen:

- Erfahrung in molekularbiologischen und biochemischen Methoden

- Hohe Motivation

- Teamfähigkeit

- Gewissenhafte, akkurate und saubere Arbeitsweise

- Sehr gute und übersichtliche Protokollführung

- Zuverlässigkeit

- Sehr gute Zeiteinteilung



Wir bieten ein kreatives, motivierendes und auf Teamarbeit ausgerichtetes Arbeitsklima in einem jungen Team sowie ein adäquates Einstiegsgehalt.

Die Stelle ist Teil des Forschungsprojekts „Chronische Schmerzen im Kindesalter“, welches vom FWF gefördert wird. Sie ist in Teilzeit (50% Arbeitszeit) ab November 2022 zu besetzen und – nach erfolgreicher Probezeit - auf 2,5 Jahre befristet.



Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.





Beschäftigungsausmaß: 20 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IIIa

Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Ihre Aufgaben:
Ihr Aufgabenbereich umfasst verschiedene biochemische (Zell-Lysate, Protein-Solubilisierung) Versuchstechniken sowie die Vorbereitung von Protein-Proben für quantitative Massenspektrometrie und die Mithilfe in der Betreuung von Masterstudierenden.


Ihr Profil:
Matura/Fachmatura einer Technischen oder Gewerblichen Schule – HTL (Chemie/Biologie) – oder äquivalente Ausbildung. Erfahrung in molekularbiologischen und biochemischen Methoden.





Ausbildungen:
Bildungseinrichtung
Ausbildungsrichtung Spezielle Ausbildungsrichtung Wichtigkeit
Biologie, Botanik, Zoologie Molekularbiologie Sollkriterium


Sprachen:
Sprache
Sprachniveau Wichtigkeit
Englisch
Gute Kenntnisse Sollkriterium


EDV:
Art der EDV-Kenntnisse
Spezifizierte EDV-Kenntnisse Wichtigkeit
Anwenderkenntnisse
MS Office Musskriterium

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 13518, welche Sie bis zum 15.10.2022 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Schmidt, Manuela +43-1-4277-55360.

Die Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim Wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 13518
E-Mail: jobcenter@univie.ac.at
Datenschutzerklärung


external apply
internal apply